Ein einziges Labyrinth: Wir zeigen Ihnen den Weg zur kostenlosen SCHUFA-Selbstinformation.

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung – kurz SCHUFA – ist für die meisten Bürgerinnen und Bürger eine zum Teil unheimliche Amtszeit. In zahlreichen Situationen müssen Menschen Informationen über die SCHUFA einreichen, um ihre eigene Kreditwürdigkeit zu bezeugen: vom neuen Darlehensvertrag über die Bankkonten bis zum neuen Mietvertrag.

Entgegen der landläufigen Meinung ist die SCHUFA keine öffentliche Behörde, sondern eine private Kreditagentur, und für Dienstleistungen wie die Aufbereitung von Informationen der SCHUFA fallen Kosten an. Dies gilt jedoch nicht immer für die SCHUFA-Selbsteinschätzung, bei der Betroffene die im Unternehmen gespeicherten Daten prüfen und mögliche Fehler erkennen können.

Dies ist jedoch nicht zur Weitergabe an Dritte gedacht. Es ist jedoch nicht so einfach, die kostenlose SCHUFA-Information zu erhalten, und das Kreditbüro stellt den einen oder anderen Stein in den Weg des Verbrauchers. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie die SCHUFA-Selbsteinschätzung kostenlos erhalten und wann Sie eine kostenpflichtige Bonitätsprüfung benötigen.

What do you think?

Note: Your email address will not be published